Entellus Medical

Ballondilatation für Tubendysfunktion

Von Tubendysfunktion sind 2,4 Millionen Erwachsene betroffen, mit steigender Tendenz.1

Ungedeckter Bedarf

Die derzeit verfügbaren Behandlungsoptionen bei Tubendysfunktion (TD) sind begrenzt und invasiv. Manche Optionen bewirken eine vorübergehende Linderung, verursachen aber oft andere Probleme. Um diesen Bedarf zu decken, bietet das XprESS™ HNO-Dilatationssystem eine sichere, wirksame und minimalinvasive Behandlung für TD-Patienten.

Klinisch bewährt und etabliert

Eine Reihe von klinischen Studien haben die Sicherheit und Wirksamkeit einer Ballondilatation der Eustachi-Röhre untersucht. Diese Studien zeigen eine hohe technische Erfolgsrate, zusammen mit einem sehr geringen Vorkommen an unerwünschten Ereignissen. Eine aktuelle prospektive, multizentrische, randomisierte Studie zum XprESS-Ballondilatationsprodukt bei Patienten mit persistierender TD hat eine überlegene Besserung der Symptome gegenüber der medikamentösen Behandlung bei einer Komplikationsrate von 0 % belegt.2

Intuitives Design

Das XprESS HNO-Dilatationssystem ist so konzipiert, dass es den Sinus-Ausflusstrakt umbaut oder neu erstellt und die Eustachi-Röhre durch transnasale Ballondilatation erweitert. Das XprESS-Gerät kombiniert die Merkmale einer gebogenen Saugspitze und eines Öffnungs-Seekers mit dem Gewebeerweiterungseffekt einer Ballondilatation. Die vertrauten Merkmale dieses Geräts ermöglichen es dem Arzt, das Gerät mittels endoskopischer Visualisierung unter örtlicher Betäubung in die Eustachi-Röhren zu navigieren.